4. Rede PoE 23.04.2017

Liebe Unterstützer des Pulse of Europe,

es ist schon beeindruckend, diese positive Energie zu spüren, welche von uns allen für dieses Europa ausgeht.

Heute sind Wahlen in Frankreich und auch diese entscheiden darüber, welches Gesicht Europa in Zukunft haben wird. Zurückschauend auf das Referendum in der Türkei gilt für mich, unseren Respekt den hier lebenden türkischen Mitbürgern entgegen zu bringen und mit ihnen, wie mit all unseren ausländischen Mitbürgern,  gemeinsam für ein freies und friedliebendes Europa einzutreten.

Wir wollen mit unserem Auftreten ein positives Signal setzen, für die Gemeinschaft und einer Veränderung im Sinne eines freiheitlichen demokratischen Europas und wir fordern die Politik auf, sich mit diesem Thema transparent und kraftvoll auseinander zu setzen und Lösungen für ein einiges Europa zu erarbeiten.

Wir wollen die Demokratie mit all ihren Errungenschaften und wir verschließen unsere Augen nicht vor den Problemen, diese fatale Strategie des Wegsehens überlassen wir anderen.

In Frankreich zum Beispiel herrscht  derzeit eine Jugendarbeitslosigkeit von 30% und in Österreich wünscht sich fast jeder 2. einen starken Mann an der Spitze, so eine neueste Untersuchung, in Ungarn soll eine der eine der weltoffensten, international vielfältigsten Universitäten geschlossen werden. Das sind Tendenzen welche keiner Demokratie gut tun, dies erleben wir derzeit in ganz Europa und auch deshalb stehen wir hier.

Wir wollen ein Europa der Bürger, in welchem die demokratischen Grundregeln kraftvoll verteidigt werden und verlangen von der Politik  nicht mehr und nicht weniger, als diese, im Interesse einer offenen gerechten Gesellschaft, weiter zu entwickeln.

Dankeschön und ich hoffe, wir sind und bleiben auf einem für alle hörbaren PULSE- Weg.

Helmut Hirte